Von Donnerstag, den 12. März bis Samstag, den 14. März fand in Villingen-Schwenningen die große Ausbildungsmesse Jobs for Future statt. Die FELA Akademie war zum dritten Mal mit einem eigenen Stand auf dem größten Portal mit allen Informationen zu Bildung und Beruf vertreten. Auch dieses Jahr haben die Auszubildenden den Messeauftritt komplett selbst geplant, umgesetzt und aufgebaut und während der Messetage betreut.

Die FELA AKkademie bezeichnet das Aus- und Weiterbildungsprogramm der FELA GmbH. Knapp 30 Mitarbeiter, das entspricht etwa einem Sechstel der Belegschaft, wird durch das firmeneigene Förderprogramm unterstützt.

Für den eigentlichen Ablauf der Messe hatten sich alle Auszubildenden zusammengesetzt und gemeinsam überlegt, wie man interessierte Schülerinnen und Schüler am besten informieren kann und welche Give-Aways bei der Zielgruppe besonders gut ankommen. Dabei wurde dann auch auf die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr zurückgegriffen – so fiel z.B. Popcorn als Give-Away bei allen Beteiligten durch – „Riecht zwar lecker und jeder kommt und hätte gern welches, aber es ist eine Riesensauerei und wirklich unterhalten kann man sich dabei auch nicht.“

Stattdessen gibt es auf der Jobs for Future jede Menge Infomaterial und praktische Kleinigkeiten. Neben einer Informationsbroschüre über alle acht Ausbildungsberufe, gibt es auch eine Messezeitung mit den neuesten Infos rund um das Unternehmen.
„Wir versuchen unseren Auszubildenden ein möglichst breit gefächertes Wissen zu vermitteln und ihren Zusammenhalt zu stärken. Das gemeinsam geplante Projekt „Jobs for Future stärkt nicht nur das Team der FELA Akademie und bindet die Auszubildenden gezielt ein, sondern erlaubte wichtige Einblicke in den Bereich Projektmanagement, Organisation und die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern.“, so Personalchef und Leiter der FELA Akademie Reinhold Otto.

Vor zwei Jahren startete zur Messe der Online-Auftritt der FELA Akademie unter www.facebook.de/felaakademie. An dieser Stelle stehen die Auszubildenden im Sozialen Netzwerk regelmäßig Rede und Antwort, zeigen Bilder und Ausschnitte aus ihrem Arbeitsleben und beantworten die wichtigsten Fragen, die sich bei der Berufswahl stellen.

Während der drei Messetage war der Stand rund um die Uhr von den Auszubildenden und Studenten besetzt. Diese hatten eigenständig einen Organisationsplan inklusive Aufbau und Abbau erstellt.

Die FELA Akademie umfasst das interne und externe Aus-und Weiterbildungsprogramm, sowie verschiedene Stipendien und Bachelor-/Masterarbeitsplätze der FELA  GmbH.

Neben den klassischen Ausbildungsberufen zum Industriekaufmann/frau und Mechatroniker werden branchenspezifisch noch Oberflächenbeschichter, Logistiker und Medientechnologe Siebdruck sowie Maschinen- und Anlagenführer ausgebildet.

In Kooperation mit der Deutschen Hochschule Baden-Württemberg kann bei FELA das Studium zum Bachelor of Arts Industrie sowie Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik abgeschlossen werden. Darüber hinaus vergibt die FELA Akademie Stipendien für die Meister- und Technikerausbildung.